Rendite durch kleine Auflage

Goldmünzen und Silbermünzen können sich als Geldanlage sehr gut eignen. Allerdings sind Münzen aus Gold und Silber auch nur begrenzt als Kapitalanlage anzusehen. Schließlich ist es so, dass es auch von der Goldmünze oder Silbermünze abhängt. Wie sich die Rendite entwickelt, lässt sich leider auch nur schwer vorhersehen. Goldmünzen sind aber inflationssicher, sodass in diesem Bereich ein gewisser Krisenschutz gegeben ist. Natürlich gibt es immer wieder Münzen, die im Wert stark zunehmen und nach Jahren sogar enorme Summen einbringen können. Gerade bei stark limitierten Auflagen ist damit zu rechnen, dass die Rendite deutlich im Laufe der Zeit steigt. Wer darauf spekuliert, mit einer Goldmünze oder Silbermünze nach Jahren viel Geld zu erhalten, der sollte sich daher für eine kleine Auflage im Bereich der Münzen entscheiden. So ist die Chance auf eine höhere Rendite deutlich größer.

Praxisbeispiele zeigen Möglichkeiten an Renditen bei kleinen Auflagen

Je kleiner die Auflage, umso höher kann die Rendite ausfallen. Ein gutes Beispiel ist beispielsweise eine 1,5 Euro-Münze-Trilogie aus Frankreich. Von diesen Münzen gibt es nur noch einige wenige Exemplare auf dem Markt. Viele Münzen wurden nach Japan verkauft, sodass mittlerweile diese Münze nur noch selten ist. Die Gedenkmünze „Kleiner Prinz“ kostet mittlerweile mehrere Tausend Euro. Es zeigt also, dass seltene Münzen enorm an Wert zulegen und dem Besitzer einen hohen Betrag einbringen können. Ein anderes Beispiel ist die 50 Pfennig Münze „Bank Deutsche Länder“, welche mit dem Münzzeichen G versehen sind. Diese wurden damals im Jahr 1950 mit einer Auflage von 30.000 Stück geprägt. Mittlerweile ist solch eine Münze um die 200 Euro wert.

Wertentwicklung der Münzen nicht im Voraus klar

Wie sich der Wert einer Münze entwickelt, ist prinzipiell nicht klar. Man kann nie vorhersehen, wie viel Geld eine Münze in 20, 30 oder noch mehr Jahren wert ist. Die Rendite kann stark steigen. Sie kann aber auch nur allmählich ansteigen oder eben auch gleichbleiben. Letztendlich ist die Wertsteigerung der Münze von mehreren Faktoren abhängig. Hierzu zählt zunächst einmal, wie der Preis des verwendeten Edelmetalls sich am Markt entwickelt. Ebenfalls preistreibend ist der Faktor der Beliebtheit bei Sammlern. Es gibt Numismatiker, also Münzsammler, die für manche Goldmünzen oder Silbermünzen richtig viel Geld bezahlen, weil die Münzen so selten sind. Gerade bei Münzen, die mit Kaisern und Fürsten Motiven versehen ist, ist das der Fall. Münzsammler würden für manch eine Münze sogar das letzte Hemd geben, nur um genau diese Münze aus Gold oder Silber zu bekommen.

Seltenheit der Sammlermünze oder Anlagemünze für Rendite ausschlaggebend

Es gibt einige typische Anlagemünzen, wozu beispielsweise die Krügerrand Münzen gehören. Bei solchen Münzen steht dann doch eher der Edelmetallwert im Vordergrund. Die Rendite ist in dem Fall also mehr von den vorliegenden Edelmetallpreisen abhängig und kann niedriger, aber auch höher ausfallen. Bei Sammlermünzen aus Gold oder Silber hingegen hängt es davon ab, wie gut die Münze beschaffen ist, wie selten sie ist und wie hoch die Nachfrage ist. Letztendlich bestimmt bei Sammlermünzen die Nachfrage den Preis. Eine richtige Rarität unter den Sammlermünzen kann dem Verkäufer richtig viel Geld einbringen.

Moderne Münzen eher mit niedriger Rendite

In der Praxis ist zu bemerken, dass modernere Goldmünzen und Silbermünzen kaum als Anlagemünzen geeignet sind. Wenn es eine Wertsteigerung gibt, dann fällt diese doch relativ gering aus. Natürlich lässt sich auch da aktuell nicht vorhersehen, wie sich der Wert solch einer Münze in vielen Jahren entwickelt. Das kann durchaus passieren, dass auch eine modernere Goldmünze irgendwann deutlich an Wert gewinnt. Ein Fehler kann es jedenfalls nicht sein, sich eine hochwertige und besondere Münze aus Gold oder Silber zuzulegen. Manchmal ist eben auch etwas Geduld gefragt, bis es eine merkliche Rendite auf die Münze gibt. Aber auch hier bietet es sich an, auf eine kleine Auflage zu setzen, da so der Sammlerwert im Laufe der Zeit enorm steigen kann.